Spontaner Abstecher

Jetzt wird’s aber Zeit, wieder was zu schreiben! Dabei sitzen wir schon wieder in Griechenland, ich kuck auf’s türkisblaue Meer und überleg, was wir vor vier Wochen so getrieben haben. Man denkt ja immer, man hat unendlich Zeit, aber dann geht’s doch immer rum wie nix, wir fahren tagsüber viel, kucken uns was an, sind in der Pampa mit der Suche nach Wasser beschäftigt, mal gibt’s eine kleine Panne am Auto. Und dann muss man ja fast ständig in irgendeinen Bergsee oder ein glasklares Meereswasser hüpfen - schon ist der Tag dann wieder vorbei, da kommt man echt zu [...]

Von |2022-07-03T16:58:30+02:0003.07.22|Balkan 2022|0 Kommentare

Willkommen im Mercedes-Land

Faleminderit! Zu mehr als zum „Danke“ auf albanisch hat es noch nicht gereicht. Die albanische wie auch die griechische Sprache überfordern uns. Da müssen wir uns leider auf die wichtigsten Übersetzungen beschränken, „bitte“, „danke“, „Bier“, „Wein“… Wir sind also mittlerweile in Albanien. In Nordgriechenland haben wir noch einen kurzen Stopp eingelegt: in der Vikos-Schlucht. Sie ist nur halb so tief wie der Grand Canyon, aber hat es trotzdem als tiefste Schlucht der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Berücksichtigt wird hier nämlich die “Enge” der Schlucht, also das Verhältnis zwischen der größten Tiefe und der geringsten Breite. In jedem [...]

Von |2022-06-21T17:49:52+02:0021.06.22|Balkan 2022|0 Kommentare

Lieblingsfinger

„In diesen verlassenen Bergen, zu Fuß unterwegs zwischen Felsen und hochgelegenen Dörfern, ist es noch möglich, all die Veränderungen zu vergessen, die in der Welt und in Griechenland stattgefunden haben.“ So zitiert der Reiseführer den Schrifsteller Sir Patrick Leigh Fermor, der mit seinen Büchern die Maní, den mittleren der südlichen Peloponnes-Finger, berühmt gemacht hat. Heutzutage natürlich nicht mehr ganz zutreffend, der Tourismus hat auch diesen Finger längst eingeholt, allerdings in einer sehr netten, überschaubaren Art und Weise. Die eher karge, bergige Halbinsel bot keine einfachen Lebensbedingungen, und so herrschten unter den Manioten rauhe, barbarische Lebensgewohnheiten. Die Bewohner rauften sich [...]

Von |2022-06-06T20:46:44+02:0006.06.22|Balkan 2022|0 Kommentare

Kurzer Launebrecher

Ganze drei Wochen hat‘s gedauert, bis Tobi endlich wieder seiner Lieblingstätigkeit nachgehen darf: er liegt im Dreck unter dem Bus und sucht vor sich hin frotzelnd nach dem Leck in der Warmwasserleitung. Wir stehen gerade in einer ziemlich schönen Kiesbucht, auf dem Weg dort hinunter hat es auf der Schotterpiste einmal ordentlich „Klong“ gemacht und seitdem läuft das Warmwasser nicht mehr aus dem Hahn, sondern auf den Boden. Während er mit seinen Armen versucht, irgendwo im vollgestopften Fahrzeugboden etwas zu ertasten, schwört Tobi, nie wieder ein Auto auszubauen, das nächste Mal einen Fiat Ducato von der Stange zu kaufen [...]

Von |2022-05-29T21:44:08+02:0029.05.22|Balkan 2022|1 Kommentar

Leicht überschätzt

Gleich am ersten Tag auf dem Peloponnes wollen wir’s wissen - wir machen uns auf in die Berge, ab auf die Pisten, um gleich mal zu testen, was der T4 so kann. Wir vermissen den T3 Syncro! Der hat in Südamerika einiges mitgemacht und uns tatsächlich überall hingebracht, wo wir hinwollten. Und dabei hat er auch noch gut ausgesehen ;-)! Mal sehen, wie weit wir mit dem T4 kommen, zwar mit höherem Fahrwerk und geländegängigen Reifen, aber ohne Allrad oder Sperre. Wir haben uns die Off-Road Tourenbücher der Pistenkuh  geholt und versuchen unser Glück. Ab geht’s ins Panachaiko Bergmassiv [...]

Von |2022-05-29T21:44:54+02:0024.05.22|Balkan 2022|0 Kommentare

Auf Los geht’s los!

Nix ist fertig und nix funktioniert - Tobi ist unzufrieden. Wie so oft sind wir spät dran. War halt doch sportlich kalkuliert, so ein kompletter Bus-Ausbau in vier Monaten und noch dazu in der eigenen viel zu kleinen Garage. Mangels einer Werkstatt wird nämlich in der Garage gefräst, gesägt, gebohrt und genietet. Zum Leidwesen unserer Nachbarn steht der Bus desöfteren im Weg - aber hey, sehen wir’s positiv, einige weibliche Nachbarn konnten so mal ausgiebig das rückwärts Parkieren lernen ;-) Gefühlt sehen wir uns öfters in der Garage als im Wohnzimmer, und die Alu-Dibond-Streusel finden wir wohl noch jahrelang [...]

Von |2022-05-29T21:45:47+02:0019.05.22|Balkan 2022|1 Kommentar

Déjà-vu

Täglich grüßt das Murmeltier - oder so ähnlich. Wir vermissen den T3! Der weiße Syncro, genannt Dreckskarre, hat uns damals einiges abverlangt, körperlich, finanziell und irgendwie auch emotional. Aber gelohnt hat sich’s allemal! Da, wo er uns hingebracht hat, und die Menschen, die wir mit ihm kennenlernen durften, möchten wir echt nicht missen. Können wir ihn bitte wieder haben?? Nachdem uns der Alltag nach über zwei Jahren Auszeit schnell zurück hatte, waren wir wieder auf der Suche nach einem bewohnbaren, fahrbaren Untersatz. Tatsächlich wär eine Nummer größer schön. Wir sind mittlerweile nämlich zu dritt, und wir wollen unsere Sportausrüstung [...]

Von |2022-05-29T21:46:11+02:0019.05.22|Balkan 2022, Blog|1 Kommentar
Nach oben